Steuererklärung für Studenten in Deutschland – das ist möglich!

Steuererklärung für Studenten in Deutschland - das ist möglich!

Nach geltendem Recht sind Studenten in Deutschland nicht verpflichtet, eine jährliche Steuererklärung abzugeben. Mit dem Studium sind jedoch Kosten verbunden, und viele Studierende fragen sich, ob diese steuerlich absetzbar sind. Es zeigt sich, dass die Abgabe einer Steuererklärung sehr kostengünstig sein kann. Und genau darüber wollen wir im heutigen Beitrag in unserem Blog sprechen. Kann ich meine Studienkosten absetzen? Welche Studienkosten kann ich in meiner Steuererklärung angeben und zurückholen? Informier Dich hier über die studentische Steuererklärung und warum es sinnvoll ist, während des Studiums eine Steuererklärung abzugeben – viel Spaß!

Steuererklärung als Student in Deutschland – Du kannst während des Studiums eine Steuererklärung abgeben

„Steuererklärung für Studenten.“ Ein einfacher Satz, der jedes Jahr in eine Internet-Suchmaschine eingegeben wird. Auf den ersten Blick könnte man meinen, dass Studenten in Deutschland aus einem einfachen Grund keinen Anspruch auf eine Steuerrückerstattung haben: Studenten arbeiten in der Regel nicht neben der Universität oder haben bestenfalls einen Minijob, der nicht steuerpflichtig ist.

Steuererklärung per App

Es ist jedoch wichtig zu wissen, dass es möglich (und lukrativ!) ist, eine Steuererklärung beim Finanzamt einzureichen und somit einen Steuerabzug für Studenten zu erhalten. Natürlich nicht für alle – wer in Deutschland eine Steuerrückerstattung bekommen muss, kann und wer nicht, erfährst Du in den folgenden Absätzen über die Studenten Steuererklärung.

Deutsche Steuererstattung: Steuererklärung für Studenten Wer ist für die Abgabe beim Finanzamt zuständig?

Studenten, die während ihres Studiums einer legalen Beschäftigung nachgehen, gelten als vollwertige Arbeitnehmer und sind daher verpflichtet, eine Steuererklärung abzugeben:

  •     mehrere zusätzliche Jobs haben (bei verschiedenen Arbeitgebern),
  •     selbständig tätig sind (Selbständige, Freiberufler),
  •     wenn die Höhe der Einkünfte den Grundfreibetrag übersteigt (9744 € im Jahr 2021); dabei handelt es sich um Kapitaleinkünfte oder Mieteinnahmen, z. B. aus einer Wohnung.

Steuererklärung als Student – Wer muss keine Steuererklärung abgeben?

Du weißt bereits, welche Studenten eine Steuererklärung abgeben müssen. Für die meisten ist dies jedoch nicht obligatorisch. Wer die oben beschriebenen Voraussetzungen nicht erfüllt, muss keine Steuererklärung beim deutschen Finanzamt einreichen. Mit anderen Worten: Die Verpflichtung zur Abgabe einer Steuererklärung gilt nicht für Studenten, die:

  •     nicht arbeiten,
  •     für ihre Arbeit keine Vergütung erhalten, die den steuerfreien Betrag übersteigt,
  •     Mini-Jobs annehmen.

Freiwillige Steuererklärung für Studenten – warum sollte man sie einreichen?

Manche Studenten müssen ihre Steuern begleichen, für andere ist es nur eine Option. Aber ist es das wert? Wissenswert ist, dass es sich für Studierende fast immer lohnt, eine freiwillige Steuererklärung in Deutschland abzugeben – auch dann, wenn sie keine zusätzlichen Einkünfte haben. Warum?

Ein Studium ist mit Kosten verbunden, z. B. für das Pendeln zur Universität oder die Zahlung von Semestergebühren. Wenn Du Student bist und Deine Ausgaben höher sind als Deine Einnahmen, liegt ein so genannter steuerlicher Verlust vor. Wenn Du dies aus Erfahrung weißt, solltest Du wissen, dass Du diese Informationen in Deiner jährlichen Steuererklärung angeben kannst. Auf diese Weise kannst Du mit einer studentischen Steuererklärung rechnen.

Als Student Steuer absetzen – wann ist es sinnvoll, eine Steuererklärung abzugeben?

„Steuererklärung als Student ohne Einkünfte – wann lohnt es sich?“ Wir haben es eilig, sie zu beantworten. Die Abgabe der Steuererklärung an das Finanzamt lohnt sich unter anderem für Freiberufler. Die zweite Gruppe sind die Studenten, denen ständig Kosten entstehen, die direkt mit der Universität zusammenhängen, wie wir im vorigen Absatz erwähnt haben.

Studienkosten absetzen – was kann man als Student von der Steuer absetzen?

Im Allgemeinen können Studenten die Kosten für ihr Studium in ihrer Steuererklärung angeben. In der Praxis bedeutet dies, dass Du zum Beispiel Studiengebühren oder den Kauf eines Laptops für Ihr Studium absetzen kannst. Aber das ist noch nicht alles – es gibt noch viele weitere Ausgaben dieser Art. Was kann man also als Student von der Steuer absetzen?

  •     Gebühren für Kurse und Prüfungen
  •     Wissenschaftliche Literatur
  •     Schreibmaterial
  •     Zum Lernen benötigte Software
  •     Computer
  •     Drucker
  •     Kosten für das Pendeln zu den Universitäten
  •     Umzugskosten
  •     Kosten der Unterkunft
  •     Zinssätze für Studentenkredite
  •     Auslandssemester

Steuererklärung Student rückwirkend – ist das möglich?

Es ist gut möglich, dass Du beim Lesen des heutigen Beitrags das meiste (wenn nicht alles) neu für Dich ist. Aber nichts ist verloren – die studentische Steuerrückerstattung kann rückwirkend gezahlt werden, d. h. Du kannst beim Finanzamt eine Steuererklärung für frühere Jahre (bis zu maximal sieben Jahren) einreichen. In der [1] [2] Praxis bedeutet dies, dass Du immer noch die Möglichkeit hast, Geld für Ausgaben zurückzufordern, die Dir seit dem ersten Studienjahr entstanden sind.

Brauchst Du Hilfe beim Ausfüllen Deiner Steuererklärung? Du willst eine sichere und schnelle Steuererstattung aus Deutschland? Dann nutze Taxando PREMIUM und mach Dir keine Gedanken über Formalitäten – vertraue auf ein zuverlässiges Tool und lege Deine Steuerangelegenheiten in die Hände von Profis – wir laden Dich ein, unsere moderne Steueranwendung zu testen!