Wie hoch ist der Steuerfreibetrag 2021?

Wie hoch ist der Steuerfreibetrag 2021?

Der Jahresbeginn ist eine Zeit, in der viele Änderungen in Kraft treten. Dies ist im Steuerrecht nicht anders, das aufgrund der sich von Jahr zu Jahr ändernden Vorschriften viele angsterregende Gefühle unter den Steuerzahlern hervorruft. Ein Beispiel für solche Änderungen ist der Steuerfreibetrag, der bei einer großen Gruppe von Menschen im ganzen Land sehr beliebt ist. Was ist diese Steuererleichterung? Wie hoch ist der Steuerfreibetrag 2021 und wie hoch war er in den Vorjahren? Wir sprechen über die wichtigsten Themen im heutigen Artikel – wir laden Sie ein, ihn zu lesen.

Auf die Plätze fertig los, also wie hoch ist der Steuerfreibetrag?

Der Steuerfreibetrag ist nichts anderes als die Summe Ihres jährlichen steuerfreien Einkommens. Mit anderen Worten, wenn das Geld, das Sie im Laufe des Jahres verdienen, den im Voraus festgelegten Betrag nicht überschreitet, sind Sie nicht verpflichtet, die Steuer an das Finanzamt zu zahlen. Die Steuerfreibeträge sind jedoch am einfachsten anhand eines konkreten Beispiels zu zeigen.

Beispiel

Das Gesamteinkommen von Herrn Müller belief sich auf 9.500 €. Der steuerfreie Betrag für Alleinstehende betrug im Jahr 2021 9.744 € – in diesem Fall ist Herr Müller von der Steuer auf das verdiente Einkommen befreit.

Jährlicher Steuerfreibetrag – Grundfreibetrag

Das steuerfreie Einkommen wird zum sogenannten Grundfreibetrag gezählt. Dies ist eine Art Zulage, die jeder Steuerzahler in Anspruch nehmen kann – solange sein Einkommen nicht zu hoch ist. Der jährliche Steuerfreibetrag wird in Übereinstimmung mit dem Sozialgesetz festgelegt und wurde eingerichtet, um für jeden Steuerzahler ein Mindestunterhaltsniveau zu sichern. Der Steuerfreibetrag wird in Steuertabellen festgelegt, die sich jedes Jahr ändern, wie Sie in den folgenden Abschnitten erfahren werden.

Wichtig ist, dass der Grundfreibetrag automatisch ermittelt wird – Sie müssen nicht tun, um ihn zu erhalten (vorausgesetzt, Ihr Einkommen überschreitet nicht die festgelegte Obergrenze des Freibetrags).

Steuerfreibetrag 2021  – anders als in den Vorjahren

Was ist der Steuerfreibetrag im Jahr 2021? Dies ist eine der häufigsten Fragen, die sich Steuerzahler stellen. Wie wir bereits erwähnt haben, ist er jedes Jahr anders. Glücklicherweise hat er einen Aufwärtstrend (wie in den Vorjahren), was bedeutet, dass er jedes Jahr höher wird, wodurch sich mehr Steuerzahler keine Sorgen um die Zahlung von Steuern an das Finanzamt machen müssen. Was ist der Steuerfreibetrag im Jahr 2021? Wir haben diese Informationen in der folgenden Tabelle zusammengestellt. Zum Vergleich haben wir auch die in den Vorjahren geltenden Beträge angegeben.

Jahr

Für Alleinstehende

Für Ehepaare

Steuerfreibetrag 2021

9 744 €

19 488 €

Steuerfreibetrag 2020

9 408 €

18 816 €

Steuerfreibetrag 2019

9 168 €

18 336 €

Steuerfreibetrag 2018

9 000 €

18 000 €

Steuerfreibetrag 2017

8 820 €

17 640 €

Wie man sieht, ist der Freibetrag 2021 viel höher als vor einigen Jahren (er stieg in fünf Jahren um fast 1.000 €). Selbst im Vergleich zu 2020 gab es einen großen Sprung (über 300 €). Dies ist jedoch nicht das Ende der guten Nachrichten – auch der Steuerfreibetrag 2022 wird sich ändern und für Alleinstehende 9.984 € und für Ehepaare 19.968 € betragen.

Grundfreibetrag 2021, d.h. für wen gilt das steuerfreie Einkommen? 

„Steuerfreibetrag für Rentner“, „Steuerfreibetrag für Studenten“ – dies sind Beispiele für Fragen, die häufig in die Suchmaschine eingegeben werden. Kein Wunder – das Steuersystem funktioniert so, dass die Verpflichtung zur Zahlung von Steuern tatsächlich jeden erreicht, der Einkommen verdient. Wer kann also mit einer Steuerbefreiung rechnen (vorausgesetzt, das Einkommensniveau ist ausreichend niedrig)? Der Grundfreibetrag gilt für alle Steuerzahler, also:

  • Arbeitnehmer,
  • Selbstständige,
  • Auszubildende,
  • Rentner,

Jahressteuerfreibetrag 2021 – was ist, wenn ich den Steuerfreibetrag überschreite?

Wie bereits erwähnt, wird der Grundfreibetrag als Steuerfreibetrag verstanden. Solange Ihr Einkommen innerhalb der festgelegten Schwelle liegt, müssen Sie keine Steuern zahlen. Was ist, wenn das Einkommen höher ist? Dies ist gleichbedeutend mit der Notwendigkeit, eine Steuererklärung einzureichen und mit dem Finanzamt abzurechnen. Man sollte jedoch wissen, dass Arbeitnehmern häufig zu viele Steuer vom Lohn abgezogen werden, als man sollte. In diesem Fall lohnt es sich, eine Erklärung zu erstellen, dank derer Sie mit einer Steuerrückerstattung rechnen können.

Brauchen Sie Hilfe? Dank Taxando können Sie Ihre Steuererklärung einfach und sicher erstellen – schauen Sie sich unser Angebot an.